Wechseljahre

Was denn nun? Menopause, Klimakterium oder Wechseljahre?

Das Klimakterium bezeichnet bei der Frau die Jahre der hormonellen Umstellung vor und nach der Menopause mit dem Übergang von der reproduktiven zur postmenopausalen Phase. Diesen Zeitabschnitt nennt man auch die Wechseljahre.

 

Die Wechseljahre selbst sind, wie die Pubertät auch, ein natürlicher Abschnitt im Leben einer Frau und keine Krankheit.

 

Osteoporose

© bilderzwerg - Fotolia.com
© bilderzwerg - Fotolia.com

Osteoporose (umgangssprachlich auch Knochenschwund) ist charakterisiert durch eine Verringerung der  Knochenmasse und eine poröse Knochenstruktur. Die Knochen sind schwächer und brechen leichter. Häufige Brüche kommen an den Wirbelkörpern, Hüften oder Handgelenken vor.
 

 


Frauen in den Wechseljahren sind davon am häufigsten betroffen, aber auch Männer können unter Osteoporose leiden.
 


 

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt Osteoporose mittlerweile zu den zehn häufigsten Erkrankungen überhaupt und wird als eines der wichtigsten Gesundheitsprobleme eingestuft.

Info Download: Hormontherapie

Hormontherapie in den Wechseljahren
Sehen Sie hier eine Informationsbroschüre der Krebsliga zum Thema "Hormontherapie in den Wechseljahren: Wo sie hilft, wann sie schadet".
faktblatt_hormontherapie_dt_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.2 KB

Info Download: Krebsvorsorge

Krebsvorsorge: Werden Sie aktiv. Senken Sie Ihr Krebsrisiko!
Sehen Sie hier eine Informationsbroschüre der Krebsliga.

Aus dem Inhalt:

In der Schweiz erkranken jährlich rund
34 000 Menschen an Krebs. 15 000 Menschen
sterben pro Jahr daran – jeder vierte
Todesfall in unserem Lande wird durch Krebs
verursacht.
Etwa ein Drittel der Erkrankungen könnte
durch Verhaltensänderungen und das Vermeiden
bestimmter Risiken verhindert werden.
Es gibt aber keinen sicheren Schutz vor
Krebs. Einige Risikofaktoren, wie das Alter,
das Geschlecht oder die familiäre Belastung,
lassen sich nicht beeinflussen.
Die Behandlungsmöglichkeiten und die Überlebenschancen
sind umso besser, je früher
die Krankheit entdeckt und behandelt wird.
Die Broschüre gibt Ihnen Anregungen, wie
Sie das Krebsrisiko möglichst gering halten
können. Und sie zeigt auf, bei welchen
körperlichen Veränderungen und andauernden
Beschwerden Sie einen Arzt, eine Ärztin
aufsuchen sollten.
Werden Sie aktiv, senken Sie Ihr Krebsri
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Wechseljahrsbeschwerden

Klimakterium

Menopause

Praxis Dr. med. Andreas Guggisberg

Gynäkologie (Frauenmedizin, Frauenarzt)

sowie Akupunktur und Chinesische Medizin (TCM)

Thunstrasse 99

3006 Bern